Festwirt

Was wäre die Altöttinger Hofdult ohne ihr Hell-Bräu-Festzelt und ohne das extra dafür gebraute Altöttinger Dultmärzen? Schier gar nicht auszudenken!

Aber keine Sorge, denn Tradition erwächst aus Qualität und Beständigkeit. Und das ist beim Hell-Bräu gegeben. Über 120 Jahre ist der „Hell-Bräu“ heuer schon alt, seit 1948 wird das Hell-Bräu-Dultmärzen gebraut. Der Hell-Bräu ist also ebenso beständig wie die Altöttinger Hofdult selbst. Und die erfreut die ganze Region schon seit Jahrhunderten.

Das Gute war bei uns im Hell-Bräu-Festzelt schon immer daheim - ein Dult-Märzen nach bester Tradition gebraut, gepflegt gelagert, ausgeschenkt aus traditionellen Holzfässern im Steinkrug und mit einem Geschmack, der einfach unverkennbar ist. Das wissen die zahlreichen Gäste und Bierkenner, die zu uns kommen, auch zu schätzen!